Gottesdienst online

Hier finden Sie unsere Online-Gottesdienste zur Osterzeit während der Corona-Pandemie.

Sonntagsbriefe

Als Texte zum Ausdruck sind sie ausdruckbar unter der Rubrik Brief zum Sonntag. Die Sonntagsbriefe werden weiterhin Gemeindegliedern ohne Internetzugang zugestellt. Für Hinweise sind wir dankbar und auch z.B. für Enkel, die diese für ihre Großeltern ausdrucken.

 

Wir sind weiterhin für Sie erreichbar

Weiterhin ist das Gemeindebüro telefonisch (02861/600 515) zu den Bürozeiten 

montags und donnerstags von 8-12 Uhr oder

per mail ev-kirche-borken@web.de erreichbar.

Pfr. Groß erreichen Sie wie gewohnt und 02861/2641 oder unter ralfgross@aol.com 

Kindergottesdienst zu Hause

Hier ein paar interessante Links wie Sie auch zu Hause einen Kindergottesdienst gestalten können.

 

Viel Spaß dabei...

Kollekte Online

Ab Karfreitag ist es möglich, auf www.kollekte-online.de die landeskirchlich festgelegten Kollekten online einzuzahlen.

Wie das System gedacht ist (und warum das nicht für die lokale Ebene möglich ist), erläutert das beigefügte Anschreiben.

Gebet in der Zeit der Corona-Pandemie

Superintendent Joachim Anicker

Regenbogen Kleider- und Spielzeugmarkt 2020

Aus gegebenem Anlass möchten wir den Regenbogen-Spielzeugmarkt 

am SA. 28.03.2020 absagen!!

 

Hier die Termine für unsere nächsten Kleider- und Spielzeugmärkte:

 

Regenbogen-Kleidermarkt:

SA 05.09.2020

Regenbogen-Spielzeugmarkt:

SA 07.11.2020

 

 

 

50-jähriges Gemeindejubiläum

(Entwurf: S. Groß)

Einen Artikel zum Gemeindejubiläum sowie Fotos und Berichte zum

Festgottesdienst und zu Aktionen anlässlich des Jubiläumsjahres

finden Sie im Archiv

 

 

Das Konzept für die Neugestaltung des Innenraums der Martin-Luther-Kirche

Konzeptidee der Architekten

geplante Innenraumansicht vom Eingang her

Grundbestuhlung

Grund- und Zusatzbestuhlung

Längsschnitt

Querschnitt

Auf der Gemeindeversammlung am 1. Juni wurde vom Architektenbüro soan aus Bochum ein Konzept für die Sanierung und Neugestaltung des Kircheninnenraums vorgestellt. Dieses wurde von den Anwesenden sehr interessiert und konstruktiv diskutiert. Nach dem "grünen Licht" durch das Presbyterium ist nun Anfang August mit dem Beginn der Bauphase zu rechnen.

Eine Anmerkung zum Entwurf: Er basiert auf der Präsentation zur Gemeindeversammlung. Mittlerweile haben sich an einigen Stellen Konkretisierungen und Änderungen ergeben. Über den aktuellen Stand wird in der Folgezeit noch einiges zu berichten sein.

 

 

Die Phasen bei Sanierung und Neugestaltung des Innenraums

Blick auf das bisherige Gestühl

Blick zur Empore mit der Orgel (Foto: M. Kohlert)

Das vollständige Ausräumen beginnt.

Das Unterste wird nach oben gekehrt.

In der Kirche ist kein Nebel, hier wird von den Ehrenamtlichen hart gearbeitet und jede Menge Staub aufgewirbelt.

Ein Modell der neuen Kirchenbänke wird ausprobiert

  • 26.07.2015: letzter Gottesdienst in der gewohnten Form des Innenraums
  • Ende Juli: Ausräumen des Inventars, Abbau und Abtransport der Kirchenbänke, Schutzverpackung der Orgel (in Eigenleistung)
  • Anfang August 2015: Abtragen des Holz- und Steinfußbodens (in Eigenleistung)
  • anschließend: Maurer- und Betonierarbeiten
  • Elektroarbeiten
  • Arbeiten an Sanitär- und Heizungsanlage
  • Malerarbeiten November)
  • Ersetzen der Kirchenfenster (November)
  • Aufbringen des neuen Fußbodenbelags
  • Komplettreinigung
  • Einbringen des Inventars

Durch die Eigenleistung werden kircheneigene Finanzmittel geschont