Woche für das Leben

 

Woche für das Leben 2019....

Regenbogen Kleider- und Spielzeugmarkt 2019

 

Hier schon einmal die Termine für unseren Kleider- und Spielzeugmarkt im Herbst 2019

 

Regenbogen-Kleidermarkt:

Fr. 20.09.  18 - 20 Uhr + Sa. 21.09.  10 - 12 Uhr

Regenbogen-Spielzeugmarkt:

Sa. 16.11.  10 - 12 Uhr

 

 

Ökumenische Bibelwoche 2019

.

Ökumenischer Kreuzweg am 05. April 2019 in Borken

.

Weltgebetstag am 01. März 2019

 

"Am 1. März 2019 um 15.30 Uhr feiern wir den ökumenischen Weltgebetstags-Gottesdienst in der Martin-Luther-Kirche. "Kommt, alles ist bereit", unter diesen Titel haben christliche Frauen aus Slowenien die Liturgie des Gottesdienstes gestellt. Eines der jüngsten und kleinsten Länder der EU öffnet uns seine Türen und heißt uns willkommen. "Es ist noch Platz", so sagt uns das Gleichnis vom großen Festmahl am diesjährigen Weltgebetstag. Christen aller Konfessionen sind herzlich eingeladen. Kommen Sie zum Weltgebetstag, bringen Sie Freundinnen und Freunde mit und werden Sie Teil der Weltgebetstagskette rund um den Globus! Nach dem Gottesdienst laden wir zu Kaffee und Kuchen ins Katharina-von-Bora-Haus."

 

 

Orgel Schnupperkurs

.... aus den Nachbargemeinden Ahaus und Ochtup

Kleidersammlung Bethel 2019

Im April findet wieder die Kleidersammlung für Bethel statt...

 

 

"Nein zu Gewalt an Frauen und Mädchen"

Am Montag, 26.11.2018 findet um 18 Uhr in der Martin-Luther-Kirche in Borken eine ökumenische Impulsandacht zum Thema "Nein zu Gewalt an Frauen und Mädchen" statt.

Der Abend wird gestaltet mit Jule Vollmer und dem Programm "Frauen, die sich wehren - zuckersüß & bitterbös".

Anschließend wird ein kleiner Imbiss gereicht. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen."

 

 

Wir brauchen Maria, Josef, Hirten, Wirte….und DICH!!!!!

Was wäre Weihnachten ohne ein Krippenspiel und unseren Kinderchor?

 Nach den Herbstferien treffen wir uns wöchentlich
zur Krippenspielprobe und zum Einüben der Weihnachtslieder
für die Kinder, die gerne singen möchten.


Alle Kinder, die Zeit und Lust haben, wieder ein tolles Stück für den Familiengottesdienst
am Heiligen Abend (24.12., 16:00 Uhr) mit einzustudieren,
sind herzlich eingeladen!


Die erste Probe mit der Rollenverteilung findet am 31.10.2018 statt.
Wir proben danach jeden Mittwoch von 16.00 - 17.00 Uhr
in der Martin-Luther-Kirche.

Kleidersammlung Bethel 2018

Im November findet wieder die Kleidersammlung für Bethel statt...

 

 

Kinderbibelwoche 2018

„Der kleine Botaniker und die großen Botschaften“


Gleichnisse Jesu vom Säen, Wachsen und einer gesegneten Ernte


In den Herbstferien
vom 17.10. - 19.10.2018 von 9:00 - 12:00 Uhr
im Katharina-von-Bora-Haus


Eingeladen sind alle Kinder
im Alter von 5 - 11 Jahren.

Bitte 3,00 € Teilnehmerbeitrag zum 1. Tag mitbringen.

Anmeldung bis zum 9. Oktober 2018:
bei Petra Scholz (Tel. 02861 64285)
oder im Gemeindebüro (Tel. 02861 600515)

"Die Bibel im Alltag"

ist eine Online-Aktion der Deutschen Bibel Gesellschaft.

Im Kirchenjahr 2017/2018 wird jede Woche ein Symbol oder Zeichen des Alltags in den Blick genommen, das eine christliche bzw. biblische Bedeutung hat, die uns häufig gar nicht bewusst oder bekannt ist.

Mit Klick aufs Bild erhalten Sie jeweils die Erläuterung eines ausgewählten, grafisch gestalteten Begriffs, 52 Mal bis zum 30. November 2018.

Presbyterin wurde verabschiedet

Im Gottesdienst vom 15. April 2018 wurde Frau Silke Hirsch aus dem Presbyteramt der Kirchengemeinde verabschiedet. Über zwei Jahre war Frau Hirsch in dieser Position tätig.

Von Pfarrer Groß und den Presbyterkolleginnen und -kollegen von Silke Hirsch gab es dankende, wertschätzende und zukunftsgerichtete Worte und Wünsche, den Segen durch den Pfarrer sowie Abschiedsgeschenke. Eine kleine Gesangseinlage ("Niemals geht man so ganz") stellte heraus, was mehrfach betont wurde: dass Frau Hirsch der Gemeinde mit Ihrer engagierten, anpackenden Art an mehreren Stellen (insbesondere dem Arbeitskreis Ökumene) erhalten bleibt.

Pfarrer Groß verdeutlichte, wie wichtig die Leitungs- und Gestaltungsfunktion im Presbyterium ist und warb um die Neubesetzung der Stelle.

Das Presbyterium ist wieder vollzählig

Mit Dietmar Großmann wurde die, im November 2016 freigewordene, Presbyterstelle in der Kirchengemeinde neu besetzt.

Die Amtseinführung fand im Gottesdienst am 8. Oktober 2017 statt.

Herr Großmann ist der Gemeinde nicht zuletzt durch seine langjährige Presbyteriumsarbeit und dem ausgeübten Kirchmeisteramt in vorangegangenen Legislaturperioden gut bekannt. Dadurch verfügt er über eine große Erfahrung in der Gemeindeleitung und wird auch menschlich sehr geschätzt.

 

 

50-jähriges Gemeindejubiläum

(Entwurf: S. Groß)

Einen Artikel zum Gemeindejubiläum sowie Fotos und Berichte zum

Festgottesdienst und zu Aktionen anlässlich des Jubiläumsjahres

finden Sie im Archiv

 

 

Gottesdienst am 6. März 2016

- Zur Verabschiedung des bisherigen Presbyteriums

- Zur Amtseinführung des neuen Presbyteriums

- Zur Verabschiedung von Pfarrerin Dr. Lisa Krengel

In einem Abendmahlsgottesdienst wurden am Sonntagmorgen die bisherigen Presbyterinnen und Presbyter Heidi Blum, Annemarie Buß, Ilse Engel, Dietmar Großmann, Christof Schmiechen sowie Uwe Hellwig verabschiedet. Herr Hellwig konnte krankheitsbedingt nicht an dem Gottesdienst teilnehmen und erhielt beste Genesungswünsche.

Petra Scholz setzt ihre Tätigkeit im neuen Presbyterium fort.

Pfarrer Groß würdigte die Arbeit des scheidenden Presbyteriums und der von Frau Scholz. Herr Groß bedankte sich mit Worten sowie Geschenken, unter anderem einer in Schokolade gegossenen Abbildung der Martin-Luther-Kirche, welche auch die Mitglieder des neuen Prebyteriums zum Amtsantritt erhielten.

Mit einem Gelöbnis wurden Martina Brackhane, Helga Bruckmaier, Silke Hirsch, Angelika Höing, Volker Ottich, Manfred Packmohr, Peter Rosenau und Petra Scholz ins Presbyteramt eingeführt bzw. bestätigt.

Eine weitere Verabschiedung gab es durch Pfarrerin Krengel, die eine Pfarrstelle in Bottrop antritt. Frau Krengel bedankte sich bei der Kirchengemeinde für die Zeit in Borken und blickte auch auf bleibende Erinnerungen, wie beispielsweise den verschwundenen Froschkönig der Märchentage zurück.

Musikalisch wurde der Gottesdienst vom Kirchenchor, dem Posaunenchor sowie Herrn Grimm an der Orgel gestaltet.

Die Feierlichkeiten klangen mit Gesprächen bei Speis und Trank im Gemeindehaus aus.

(Fotos: S. Groß)

Pfarrerin Dr. Krengel verlässt Borken

Nun ist es amtlich: Pfarrerin Dr. Lisa J. Krengel wird zum 1. Februar 2016 Inhaberin einer 50 %-Pfarrstelle in Bottrop. Da sie sich aber noch in Elternzeit befindet, wird die offizielle Einführung voraussichtlich erst im September stattfinden. Damit sich auch ihre Familie auf den Wechsel rechtzeitig umstellen kann, zieht Frau Krengel bereits Ende Januar nach Bottrop. Für ihre weitere Tätigkeit wünschen wir Frau Dr. Krengel alles Gute und Gottes Segen!

 

 

 

 

Das Konzept für die Neugestaltung des Innenraums der Martin-Luther-Kirche

Konzeptidee der Architekten

geplante Innenraumansicht vom Eingang her

Grundbestuhlung

Grund- und Zusatzbestuhlung

Längsschnitt

Querschnitt

Auf der Gemeindeversammlung am 1. Juni wurde vom Architektenbüro soan aus Bochum ein Konzept für die Sanierung und Neugestaltung des Kircheninnenraums vorgestellt. Dieses wurde von den Anwesenden sehr interessiert und konstruktiv diskutiert. Nach dem "grünen Licht" durch das Presbyterium ist nun Anfang August mit dem Beginn der Bauphase zu rechnen.

Eine Anmerkung zum Entwurf: Er basiert auf der Präsentation zur Gemeindeversammlung. Mittlerweile haben sich an einigen Stellen Konkretisierungen und Änderungen ergeben. Über den aktuellen Stand wird in der Folgezeit noch einiges zu berichten sein.

 

 

Die Phasen bei Sanierung und Neugestaltung des Innenraums

Blick auf das bisherige Gestühl

Blick zur Empore mit der Orgel (Foto: M. Kohlert)

Das vollständige Ausräumen beginnt.

Das Unterste wird nach oben gekehrt.

In der Kirche ist kein Nebel, hier wird von den Ehrenamtlichen hart gearbeitet und jede Menge Staub aufgewirbelt.

Ein Modell der neuen Kirchenbänke wird ausprobiert

  • 26.07.2015: letzter Gottesdienst in der gewohnten Form des Innenraums
  • Ende Juli: Ausräumen des Inventars, Abbau und Abtransport der Kirchenbänke, Schutzverpackung der Orgel (in Eigenleistung)
  • Anfang August 2015: Abtragen des Holz- und Steinfußbodens (in Eigenleistung)
  • anschließend: Maurer- und Betonierarbeiten
  • Elektroarbeiten
  • Arbeiten an Sanitär- und Heizungsanlage
  • Malerarbeiten November)
  • Ersetzen der Kirchenfenster (November)
  • Aufbringen des neuen Fußbodenbelags
  • Komplettreinigung
  • Einbringen des Inventars

Durch die Eigenleistung werden kircheneigene Finanzmittel geschont

 

 

Taufbecken bleibt weiterhin Taufbecken

Im Rahmen der Gestaltung des Innenraums der Martin-Luther-Kirche wird auch ein neues Taufbecken installiert.

Beim Betreten der Kirche wird nun der Blick auf eine Sichtachse gelenkt mit

  • Taufbecken (nahe dem Eingang)
  • Altartisch (in der Kirchenmitte)
  • Christus-Skulptur (im ehemaligen Altarraum)

Dadurch treten die beiden Sakramente der evangelischen Kirche, nämlich Taufe und Abendmahl, deutlicher als bislang hervor.

Auch werden durch die neue Anordnung Phasen des Gottesdienstes, in denen bislang der Pfarrer/die Pfarrerin der Gemeinde den Rücken zuwenden musste, stark reduziert.

Das bisherige Taufbecken wird in Zukunft, ebenso wie die gewohnten Kirchenbänke, in einer polnischen Kirchengemeinde seinen Dienst weiterhin verrichten. Das Foto entstand bei der Vorbereitung für den langen Transportweg.